Mediahaus Verlag Bürgermagazin - Frotox statt Botox - Der Mediahaus Verlag Beauty Blog aus Düsseldorf
16149
post-template-default,single,single-post,postid-16149,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-6.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

18 Okt Mediahaus Verlag Bürgermagazin – Frotox statt Botox

Jeder kennt es: Man verzieht das Gesicht, legt die Stirn in falten oder zieht die Augenbrauen hoch. Der Mediahaus Verlag Bürgermagazin weiß, dass bei jeder Aktion über 20 Muskeln im Gesicht bewegt werden. Das Resultat: Man bekommt Falten.

Mediahaus Verlag Bürgermagazin ist der Meinung, dass Cremés oder andere Gesichtsprodukte dagegen nichts tun können. Deshalb wird oft zu Botox gegriffen. Doch jetzt gibt es eine neuere und viel effektivere Methode, der Mediahaus Verlag Bürgermagazin klärt auf.

Mediahaus Verlag Bürgermagazin empfiehlt Frotox

Mediahaus Verlag BürgermagazinDie neue Kältebehandlung namens Frotox setzt Ihre Falten auf Eis und ist dabei viel schonender und Besser für den Körper als das herkömmliche Botox. Die Frotox Therapie ist bereits seit 2014 in Deutschland zugelassen und erfreut sich immer größerer Beliebtheit, weiß der Mediahaus Verlag Bürgermagazin. Für die Therapie werden hauchdünne Mini-Nadeln an den betroffenen Falten gesetzt und flüssiger Stickstoff wird aus der Nadel direkt unter die Haut injiziert. Durch den Stickstoff werden die umliegenden Nerven schnell auf ungefähr minus 70 Grad abgekühlt. Mediahaus Verlag Bürgermagazin erklärt, dass dies zur Folge hat, dass die Muskeln entspannen und ruhig gestellt werden – die Falten verschwinden mit sofortiger Wirkung und durch die fehlende Muskelbewegung können keine neuen Falten entstehen.

Dauer der Behandlung

Je nach Chirug, Technik oder Einsatzbereich dauert die Behandlung sechs bis 30 Minuten und wird mit einer lokalen Betäubung durchgeführt. Das Ergebnis ist glatte und ebenmäßige Haut – jedoch ist das Resultat nicht dauerhaft. Nach drei bis sechs Monaten sollte man eine Auffrischung in Betracht ziehen.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Frotox Behandlung?

Schwerwiegende Nebenwirkungen gibt es nicht. Nach der Behandlung kann es zu leichten Kopfschmerzen, sowie Blutergüssen und Schwellungen an den Einstichstellen kommen. Diese sind jedoch nach ein paar Tagen verschwunden und sind kein schlechtes Zeichen.

 

Mediahaus Verlag Bürgermagazin: Botox oder Frotox?

Doch welche Behandlung ist besser und effektiver? Dauer, Kosten und Aufwand sind bei beiden Methoden ungefähr gleich und machen keinen großen Unterschied. Jedoch gewinnt die Frotox Behandlung in zwei wichtigen Punkten:

  1. Stickstoff ist im Gegensatz zu Botulinumtoxin kein Nervengift und schont somit unseren Körper. Außerdem ist der Stickstoff bereits in unserem Körper vorhanden und kann dadurch besser vom Körper aufgenommen werden als Botulinumtoxin.
  2. Das Gesicht wirkt nach einer Frotox Behandlung weder Maskenhaft noch starr, so wie es oft bei Botox der Fall ist. Durch den Stickstoff wird nur ein großer Nerv betäubt und erlaubt den Muskeln dadurch eine Restbewegung.

Fazit: Frotox ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Es beläuft sich bei den Kosten aufs Gleiche wie Botox und ist dazu noch viel schonender und natürlicher.