Sibel Kabayel empfiehlt: Augenringe waren gestern - Der Mediahaus Verlag Beauty Blog aus Düsseldorf
16151
post-template-default,single,single-post,postid-16151,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-6.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

18 Okt Sibel Kabayel empfiehlt: Augenringe waren gestern

Jeder kennt es: Man wacht morgens auf und hat dunkle Schatten unter den Augen – Augenringe. Die sehen nicht grade schön aus, denn Augenringe lassen und müde und kaputt aussehen. Beauty Expertin Sibel Kabayel klärt auf wie Augenringe entstehen und wie man sie vermeiden kann.

Sibel Kabayel: Wie entstehen Augenringe?

Sibel Kabayel empfiehltAnders als die Gerüchte sagen, müssen Augenringe nicht zwingend vom Schlafmangel kommen. Auch andere Faktoren spielen hier eine Rolle. Sibel Kabayel weiß, dass Augenringe auch entstehen können, wenn wir zu wenig Sauerstoff im Blut haben – dies passiert durch Stress, Schlafmangel, Bewegungsmangel oder schlechter Luft in kleinen Räumen.

Die feinen Gefäße um das Auge herum verengen sich, dadruch stauen sich Blut und Gewebeflüssigkeit, verteilen sich um die Kapillaren und schimmern als bläulicher Schatten durch die Haut – und zwar dort wo unsere Haut ohnehin am dünnsten ist, unter den Augen.

Sibel Kabayel – Hausmittel gegen Augenringe

Jedoch bedarf es keiner teuren Produkte um gegen Augenringe vorzugehen. Auch einfache Hausmittel helfen und sind dazu noch effektiver als andere Produkte, die oft nicht helfen, was sie halten, weiß Sibel Kabayel. Eisgekühlte Kompressen und gekühlte Gel-Masken aus dem Eisfach regen die Durchblutung an und helfen somit gegen die Augenringe.

Ein weiterer Trick von Sibel Kabayel: Einen kleinen Löffel ins Eisfach legen und morgens sanft auf die Augenringpartie drücken. Die Kälte des Löffels sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen und der Stoffwechsel somit in Bewegung kommt. Auch gekühlte Gurkenscheiben können hier hilfreich sein.

Außerdem kann man das gleiche Verfahren auch mit Teebeuteln anwenden. Dafür verwendet man am besten Kamillentee, grünem oder schwarzen Tee. Es geht ganz einfach: Einfach den Tee aufgießen, die Teebeutel abkühlen lassen, kurz ins Tiefkühlfach legen und danach sanft unters Auge legen.

 

Dunkle Schatten überschminken

Sibel Kabayel weiß ganz genau, dass man Augenringe auch mit Schminke vertuschen kann. Dazu verwendet man am besten einen Concealer oder Abdeckstift, dieser soll in der Regel heller sein als der restliche Teint. Jedoch ist zu beachten, dass man vor dem verwenden eines Concealers genug feuchtigkeitsspendende Augencreme aufträgt – dies führt dazu, dass sichdas Produkt nicht in den Fältchen absetzt. Beim Auftragen vom Concealer sollte man auch auf die richtige Technik achten. Am besten man tupft diesen sanft ein oder man verwendet einen sehr leichten Pinsel, damit die dünne Haut unter dem Auge nicht noch mehr beansprucht wird.

Tarnen lassen sich Spuren von Müdigkeit mit Concealer oder Abdeckstift, die eine Nuance heller sind als der restliche Teint. Pearlglanz-Pigmente reflektieren das einfallende Licht und hellen dunkle Schatten auf. Damit das Produkt besser gleitet und sich nicht in den Fältchen absetzt, solltet ihr vorher eine feuchtigkeitsspendende Augencreme auftragen und dann den Aufheller hauchdünn von innen nach außen mit einem Pinselchen auftupfen oder mit dem Ringfinger sanft einklopfen. Anschließend die Übergänge verwischen.

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen